Sex Drive

Wir alle sind, zumindest denken wir das, zivilisierte und rationale Menschen. Dennoch scheint Sex in allen Varianten eine sehr große Rolle zu spielen, die man mit dem Wunsch, sich fortzupflanzen, allein sicher nicht erklären kann. Es muss also etwas geben, das den Menschen um- und antreibt: genau, den Sex Drive.

Nicht zu unterschätzen: der Sex Drive

Natürlich haben sie es auch schon erlebt, dass, kaum dass eine langbeinige Blondine am Strand auftaucht, alle Herren sich genant auf den Bauch legen. Ja, das kann daran liegen, dass sie sich ihrer nicht immer attraktiven Figur in Anbetracht solcher geballter Schönheit schämen. Es könnte aber auch einen ganz anderen Grund haben, den man mit Sex Drive, oder auch vulgo Geilheit, umschreiben könnte. Dieser Drive schert sich leider nicht im Geringsten um Konventionen, er tritt auf, wann er will, man könnte fast sagen, er drängt sich auf. Peinlich ist diese Manifestation des Sex Drives natürlich dann, wenn die nicht ganz so blonde, nicht ganz so langbeinige Begleiterin des Herrn seine umwälzenden Aktivitäten richtig interpretiert. Da ist er doch mal wieder, sein Sex Drive, nur leider ist er nicht auf sie gerichtet.

Warum Männer fremd gehen (müssen)

Die erstaunliche Zahl - wer immer sie ermittelt hat - von 1 Million Bordellbesuchen pro Tag, auf die die deutschen Männer es bringen sollen, und die ebenfalls nicht zu unterschätzende Dunkelziffer an privaten Seitensprüngen macht eins deutlich egal: Egal, ob jemand Schuldirektor ist oder Klempner, der Mann als solcher muss möglichst viel Sex haben. Er steht geradezu unter dem Zwang, ständig die Damen beglücken zu müssen. Er hat, dies ist keine Rechtfertigung, aber eine Erklärung, eben einen Sex Drive. Wenn Sie das Pech haben, weiblich zu sein und ein ständig fremd gehendes Exemplar von Partner zu haben, wird diese Ausführung Sie vielleicht beruhigen oder trösten. Den anderen Frauen geht es nicht besser als Ihnen, sie alle haben unter dem männlichen Sex Drive zu leiden.

Gibt es diesen Drive auch bei Frauen?

Frauen werden anders sozialisiert als Männer, das wissen Sie, egal, ob Sie männlich oder weiblich sind. Das Resultat ist in vielen Fällen, dass Frauen auch heute noch eine gewisse Scheu davor haben, sich und anderen einzugestehen, dass sie geil sind, und jetzt, sofort, subito, Sex haben wollen, auch wenn sie das Gegenüber kaum kennen. In solchen Fällen hat sich ein Mittel bewährt, das nicht nur die Zunge, sondern auch die Sitten drastisch lockert: König Alkohol. Unter seiner Herrschaft haben auch Frauen plötzlich einen ungeheuren Sex Drive.